Grundschule Basdorf
Projekte
Projektwoche 2018 "Panda, Buddha und Co"
21/10/17
Projektwoche und Schulfest in diesem Schuljahr

    „Auf nach Asien zu Panda, Buddha und Co.“    

Auch in diesem Jahr führen wir traditionsgemäß eine Projektwoche durch. Dieses Jahr reisen wir wieder zu einem fernen Kontinent: „Auf nach Asien zu Panda, Buddha und Co.“.

Vom 27.06.- 29.06.2018 arbeiten die 1./2. sowie die 3. bis 6. Klassen in gemischten Gruppen an den verschiedensten Themen über Asien. Alle angebotenen Projekte werden rechtzeitig für die Schüler bekannt gegeben, damit jeder sich entscheiden kann, an welchen 3 Projekten er arbeiten möchte. Gern nehmen wir Anregungen und Ideen entgegen

Der Höhepunkt wird unser Schulfest am Freitag, dem 29.06. 2017, sein. Ganz besonders freuen wir uns über Hilfsangebote von Eltern, Großeltern, Freunden und Bekannten.



Projektwoche 2017 - Hakuna Matata - Wir reisen nach Afrika
Projektwoche 2017 - Hakuna Matata - Wir reisen nach Afrika
25/09/16
Liebe Schüler der Grundschule Basdorf,
auch in diesem Schuljahr haben wir wieder eine Projektwoche und ein Kinderfest 
vom 31.5. – 2.6.2017 geplant. Das Thema soll in diesem Jahr
„Hakuna Matata“ - Wir reisen nach AFRIKA
sein. Nun seid ihr an der Reihe. Überlegt, was euch zu diesem
Thema alles einfällt und was ihr während  der Projektwoche
gern machen möchtet. Wir freuen uns auf eure Vorschläge,
die ihr bei euren Klassenleitern abgeben könnt.


UPDATE: Die Projektthemen für unsere Projekttage Anfang Juni findet jetzt jeder vor dem Sekretariat




Von der Vergangenheit bis in die Zukunft
13/06/16
Projekttage sind toll! Das war auch in diesem Jahr die einhellige Meinung aller Beteiligten und Helfer. Viele Projekte wurden wieder angeboten – dieses Mal war das Thema „Eine Zeitreise“.
Das ging los mit der Jungsteinzeit über die Antike, das Mittelalter, die letzten Jahrhunderte, die Gegenwart, und wir blickten auch in die Zukunft. Eine Gruppe Kinder der 1. und 2. Klassen baute zum Beispiel eine Stadt der Zukunft nach ihren Vorstellungen, eine andere blickte zurück und wandelte auf den Spuren der Dinosaurier und bastelte eine Dino-Girlande. Die Größeren gruben Saurierknochen aus und rekonstruierten diese.
Andere hielten sich in der Natur auf und empfanden das unbequeme Leben vor 200 Jahren nach, indem sie Brennholz suchten, Hindernisse wie Baumstämme überquerten und Holzhütten bauten. Altes (also aus vergangener Zeit) und neues Spielzeug wurde unter die Lupe genommen und natürlich wurden die Spiele auch ausprobiert.
Viele Kinder interessierten sich für alte Handwerkstechniken wie Weben und Filzen. Dabei entstanden tolle Geschenkbeutel und Blüten oder Untersetzer und Schälchen.
Die größeren Kinder entdeckten das mittelalterliche Bernau durch eine Wanderung entlang der alten Wallanlagen, durch den Besuch des Henkerhauses, sie bestiegen den Hungerturm und durften sich im Armbrustschießen üben.
Wer weiß schon Genaueres über Hexen und Druiden? Auch hier war das Interesse groß, mehr zu erfahren.
Andere Jungen und Mädchen machten sich Gedanken darüber, wie die Menschen in der Urgesellschaft, in der Antike, im Mittelalter und in der Neuzeit gekleidet waren und nähten entsprechende Kostüme.
Gefäße wurden nach antiken Vorlagen bemalt.
Auch Schule früher und heute war ein Thema und wie die Menschen schreiben gelernt haben.

Insgesamt wurden 26 Projekte angeboten, die alle gut besucht waren. Die Ergebnisse der verschiedenen Gruppen konnten die Kinder selbst, die Lehrer, Eltern, Freunde und Bekannte und auch ehemalige Schüler auf dem Schulfest begutachten und bestaunen. Tolle Objekte sind während der drei Tage entstanden, alle hatten großen Spaß – nicht zuletzt auch durch die Unterstützung vieler Eltern und Sponsoren. Und auch das Wetter hat mitgespielt. Die Feuerwehr konnte ihr Programm durchziehen, die Kinder hatten Spaß in der Hüpfburg und bei den anderen Outdoor- Angeboten. Alle ließen sich Kuchen und Würstchen sowie etwas Herzhaftes schmecken.
Ein besonderer Dank gilt unserem langjährigen Sponsor dem Filialleiter des REWE-Marktes Basdorf, Herrn Siebert und allen anderen Sponsoren und Helfern.

Die Lehrer der Grundschule Basdorf



Kleine Fußball-WM 2014 an der Grundschule Basdorf
13/06/14
Die Idee zu unserem Fußballwettbewerb kam mir bei der Vorbereitung auf die richtige Fußball-WM in Brasilien. Es müsste doch möglich sein, den Schülern und Schülerinnen unserer Schule
den traditionellen Straßenfußball, der seine Wurzeln in Südamerika hat, näher zu bringen?

Im Rahmen eines Projektes über Straßenkinder in Brasilien organisierte die Klasse 6a mit ihrem Lehrer Herr Raatz am Freitag, dem 13.6. 2014 ein Fairplay-Straßenfußballturnier auf unserem Fußballplatz. Auf vier Kleinfeldern wurden die besten von 24 Mannschaften ermittelt. Es beteiligten sich 150 Schüler aktiv am Turnier.



Projektwoche 2014: Zirkus Gruballi
08/03/14
Vom 3. bis 8. März 2014 hat unsere Schule etwas ganz Besonderes geplant.
Nach dem Motto:“ Hereinspaziert, hereinspaziert! Manege frei!“ entführen wir unsere Schüler in die faszinierende Welt des Zirkus. Wir werden eine Projektwoche gemeinsam mit dem 1. Ostdeutschen Projektzirkus Andre Sperlich durchführen.



Projektwoche 2013: Asien & Schulfest
07/06/13
Eine schöne Tradition an der Grundschule Basdorf sind die Projekttage. In diesem Jahr wurden sie vom 5. - 7. Juni zum Thema "Asien"durchgeführt. Am ersten Tag hieß es: "Konnichiwa", "hi hao" und "hamastee" zur Begrüßung, denn Schwerpunkt unseres bunten Treibens waren Japan, China und Indien. Egal ob es um landeskundliche Themen ging oder gebastelt, gekocht und gemalt wurde, jedes Kind konnte seinen Interessen nachgehen.



03/05/13
Am 3. Mai 2013 fand für alle Schüler der 6. Klassen zum Auftakt der Europa - Woche unser Projekttag zur EU statt.
Die Schüler konnten sich wichtige Informationen über Aufgaben, Länder, Geschichte,  Menschen, Sprachen und Kulturen der EU-Länder erarbeiten.



In Basdorf ist der „Wilde Westen“ los
08/06/12
In Basdorf ist nicht nur fast immer etwas los – sondern in Basdorf war der „Wilde Westen“ los! So lautete das diesjährige Motto des Schulfestes der dortigen Grundschule.

Gemeinsam mit dem Bürgermeister des Ortes, Herrn Peter Liebehenschel eröffnete die Schulleiterin der Grundschule Karin Löwe das Schulfest am Freitag, den 8.Juni um Punkt 14.00 Uhr und gab für alle Cowboys und Indianer der Klassen 1 bis 6 und alle anderen Teilnehmer, Sponsoren und Besucher den Startschuss und gleichzeitig den Schulhof für einen erlebnisreichen Nachmittag frei. Es versteht sich fast von selbst, dass alle Beteiligten frisch gestylt im passenden Western Outfit erschienen waren.



Ein Regisseur aus Basdorf bei Basdorfer Schülern zu Gast
02/03/12
In unserer unmittelbaren Umgebung wohnt und arbeitet ein Regisseur, der
Spielfilme für Erwachsene und Kinder dreht. Vielleicht nicht allen bekannt ist Bernd Sahling. Zur Zeit arbeitet Herr Sahling an einem Film über einen Jungen mit ADHS. Der Arbeitstitel heißt „Kopfüber“. Mitte nächsten Jahres kommt der Film in unsere Kinos. Die Klasse 6c durfte den Film am 2.3.2012 in der Probefassung sehen und mit dem Regisseur ins Gespräch kommen. Die Schüler erhielten Einblick in die Vorbereitungsphasen eines Filmes und waren aufgefordert ihre Meinung zu einzelnen Szenen, Verhaltensweisen der Figuren und bestimmten Kameraeinstellungen zu sagen. Herr Sahling war ein sehr offener Gesprächspartner, der den Schülern Rede und Antwort stand und ihre Anregungen und Vorschläge mit großem Interesse entgegen nahm.Von beiden Seiten gewünscht ist eine enge Zusammenarbeit, die wir für weiter Projekte vereinbart haben.



Krieg und seine Folgen: Herr Pfeiffer zu Gast
24/02/12
Die Klasse 6c beschäftigte sich im Rahmen des PB-Unterrichtes mit der Thematik „Krieg und seine Folgen“.
Besonders freuten wir uns über die Unterstützung durch den Stiefvater von Celine Pfeiffer. Herr Pfeiffer ist Angehöriger der Bundeswehr und war bereits mehrmals im Auslandseinsatz. Im Dezember kehrte er nach mehrmonatigem Einsatz aus Afghanistan zurück.
Am 20.2. und 24.2.2012 berichtete er anschaulich von seinen Einsätzen und belegte die Problematik diese Krieges mit eigenen Erlebnissen, Bilddokumenten und einer Präsentation.
Für die Schüler war es besonders interessant, Fragen zur Thematik an kompetente Gesprächspartner zu richten  und sich über das Thema weiter zu informieren.



Projektwochen 2011 -  Hakuna Matata
09/06/11
Was ist das? Eine neue Insel? Eine neue Sprache? Oder gar ein Modename? Nein, es ist das Motto unserer diesjährigen Projekttage, an denen wir uns mit Afrika befassen werden.

Es gibt wohl kaum ein Kind, das nicht schon von Simba, dem neuen König der Löwen, gehört hat, der viele Abenteuer bestehen musste, um die Nachfolge seines Vaters antreten zu können. Oder wer hat nicht die fantastischen Lieder im Ohr, die Elton John komponiert und gesungen hat. Und nicht zu vergessen das Musical, das große Erfolge feiert.

Hakuna Matata kommt aus der afrikanischen Sprache Suaheli und bedeutet: Es gibt keine Probleme! Aber wie wir alle wissen, hat dieser riesige Kontinent jede Menge Probleme, jedoch auch eine Vielzahl interessanter und wissenswerter Aspekte zu bieten.